Das 3-Phasen-Modell BVG

Beim Thema «berufliche Vorsorge» kommt ebenfalls ein dreistufiges Modell zum Einsatz. Die Unterschiede zum Standardvorgehen ergeben sich mehrheitlich aus der Tatsache, dass sich die Versicherung hier auf Einzelpersonen bezieht, die Angestellte eines Unternehmens sind. Diese Tatsache kann namentlich die Detailanalyse des Ist-Zustandes recht aufwändig werden lassen.

Beim Einholen von Offerten müssen die Aufnahmebedingungen der Anbieter genauestens verstanden werden. Auch muss die Orientierung des Personals bei den Umsetzungsplänen berücksichtigt werden.

  Phase1: Ist/Soll-Analyse  
 

  • Schritt 1: Erarbeiten Beratungsvertrag zwischen trees/Kunde
  • Schritt 2: Detailanalyse (Definition Ist-Zustand)
  • Schritt 3: Bedürfnisdefinition
  • Schritt 4: Definition Soll-Zustand und Stellungsnahme
  • Schritt 5: Massnahmenplan

Details

 
     
  Phase 2: Bereinigung des Portefeuilles  
 

  • Schritt 1: Anbieter-Evaluation
  • Schritt 2: Zusatz-Abklärungen
  • Schritt 3: Einholung von Offerten
  • Schritt 4: Vergleich und Beurteilung von Offerten
  • Schritt 5: Besprechung und Entscheidungsfindung
  • Schritt 6: Umsetzung

Details

 
     
  Phase 3: Coaching  
 

  • Versicherungs-Administration
  • Laufende Überprüfung der Vorsorge
  • Betreuung und Schulung der Verantwortlichen
  • Zahlungswesen
  • Auskunftsdienst

Details

 
     

zurück